Die AGB der DJ-AG 2017 | Das DJ Portal für mobile DJs in Deutschland.

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der DJ-AG.DE für die DJ’s:

AGB, DJ gesucht

Es dürfte aber nichts schlimmes in den AGB’s stehen – eigentlich sollten die Regeln für alle selbstverständlich sein.

Also bitte durchlesen !

Das erklärt für viele auch noch mal den Ablauf, so wie wir das bei der DJ AG handhaben.


1.) Allgemeines

Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen stellen die Grundlage für sämtliche zwischen DJ AG (Dj Service & Vermittlung für Veranstaltungen aller Art)

Inhaber: Nadine Burger, Igensdorfer Straße 2, 90411 Nürnberg

WhatsApp: +49 176 83094587

(im Folgenden: DJ AG) und deren gelisteten mobilen Discjockeys ( im Folgenden: DJ’s) begründeten Rechtsverhältnisse dar.

Die DJ AG ist ein reines Vermittlungsportal von selbständigen Dienstleistern für Familienfeiern, Partys & Events.

2.) DJ Bewerbung, DJ Sed Card und Personendaten

Jeder DJ, der bei der DJ AG gelistet werden möchte, bucht eine der verfügbaren Optionen, die unter www.dj-ag.de/dj-bewerbung/ angeboten werden. Danach stellt seine Daten inklusive Bilder und Links zur Homepage, Social Media (Anschrift, Telefonnummer, Leistungsbeschreibung) auf einer Sed Card zur Verfügung. Die Zugangsdaten werden automatisch nach einer Buchung zugesandt.

3.) Fotorechte

Jeder Dj stellt der DJ AG ein bis drei Fotos zur Veröffentlichung auf der Sedcard im Internet zur Verfügung und bestätigt gleichzeitig die Rechte an diesem Foto. Die DJ AG darf das Foto so anpassen, dass es der Optik des gesamten Webauftritts entspricht.

4.) Personenbezogene E-Mailadresse

Jeder Dj erhält über die DJ AG eine personenbezogene E-Mailadresse, so dass die Kunden die Möglichkeit haben, den DJ direkt über uns anzufragen. Diese Mailadresse wird mit Deiner privaten Mailadresse verknüpft, somit landet jede Anfrage ohne Umwege direkt bei Dir. Zusätzlich versorgen wir Dich mit DJ Anfragen, wenn ein Kunde über das neutrale info@dj-ag.de anfragt. Voraussetzung: Die Anfrage stammt aus einem Umkreis von 50 bis 75km von Deinem Wohnort an. – wer frei hat und den Termin übernehmen möchte. Wenn ein Kunde kurzfristig anfragt für einen Termin XY an, oder wir haben keinen DJ in der Region (Umkreis 50-75km) zur Verfügung, dann startet unser DJ Koordinator eine WhatsApp Rund-um-Abfrage oder wir stellen wir diese Anfrage in unsere spezielle Facebook Gruppe. Deshalb wird jedem DJ empfohlen, sich bei dieser Gruppe anzumelden : https://www.facebook.com/groups/232740423508068/ – Achtung – vorher die Gruppen-Info lesen.

5.) Angebote – Reaktionszeitraum

Das liegt alles bei Dir. Wir schreiben dem Kunden keine Angebote. Du musst keine hohe Provision einrechnen um auf Deine Kosten zu kommen, denn bei uns zahlt man keine Provisionen. Du selbst kennst den Gagenspiegel Deiner Region am besten. DU kennst die Locations, und weißt, was Du ungefähr nehmen kannst. Je nach Datum und Jahreszeit passt DU Deine Angebote so an, wie Du es immer tust.

10.) Angebote – Datenweitergabe

Arbeitest Du mit einem oder mehreren DJ Kollegen zusammen, und bist am Anfrage Termin bereits belegt, gebe Sie ruhig an Deine Kollegen weiter, ob DU ihm eine Provision berechnest, bleibt Dir überlassen. Bei uns ist alles abgedeckt durch das Abo Modell. Wenn Du dich für das Gebührenmodell entschieden hast, erwarten wir „Ehrlichkeit“ und berechnen Dir nach erfolgreicher VA die Gebühr. Stichproben beim Kunden behalten wir uns vor. Es ist strengstens untersagt, auf der eigenen Sed Card für andere Unternehmungen Links oder Werbung zu setzen, ausgenommen Veranstaltungs Locations.

Wer dabei erwischt wird, wenn er für andere Portale Werbung betreibt oder gar auf deren Webseiten verlinkt, wird dauerhaft ausgeschlossen und gegebenenfalls abgemahnt. Schadensersatzforderungen sind nicht ausgeschlossen. Eine Rückzahlung der Sed Card Gebühr erfolgt in keinem Fall.

Die Kontaktaufnahme mit uns erfolgt ausschließlich per e-Mail über: info@dj-ag.de oder über WhatsApp mit unserem DJ Koordinator.

6.) Arbeitsweise und Folgeaufträge

a.) Jeder Dj arbeitet für sich auf eigene Rechnung und mit eigenem Gewerbe. Wenn der DJ eine Zusage erhält und einen Vertrag wünscht, dann kommt dieser Vertrag vom entsprechenden DJ – und nicht von der DJ AG.

b.) Jede Folge VA, die aus den gebuchten Veranstaltungen hervorgeht, ist provisionsfrei. Jeder Dj macht für sich Werbung, verteilt eigene Visitenkarten und Flyer.

c.) Wenn ein DJ eine Folgeveranstaltung bekommen sollte und er ist für das Datum bereits belegt und keinen DJ Kollegen hat, der diese VA übernehmen könnte, dann freuen wir uns, wenn dieser Termin an die DJ AG weitergeleitet wird.

d.) Für solche Fälle (Punkt c.) können wir leider keine Provision zahlen.

7.) Gebühren Abrechnung

Wer die Sed Card im Abo Modell bucht, zahlt die Jahresgebühr. Nach Zahlungseingang wird die Sed Card freigeschaltet. Keine weiteren Kosten für ein Jahr, oder je nach Modell bis zu drei Jahren.

Wer das Gebühren Modell gebucht hat, bekommt eine Rechnung nach erfolgreich vermittelten VA, nach dem VA Datum.

Für das Gebühren Modell wird eine einmalige Einrichtungsgebühr fällig, nach Zahlungseingang für die Sed Card unbegrenzt freigeschaltet.

Wir behalten uns das Recht vor, “Stichproben” beim Gebühren Modell durchzuführen.

Sollten Unregelmässigkeiten bekannt werden, wird der DJ um Stellungnahme gebeten.

Sollte sich ein Betrugsversuch herausstellen, werden umgehend rechtliche Schritte eingeleitet.

8.) Mündliche Vertragsänderungen

Mündliche Absprachen bedürfen für ihre Wirksamkeit der Textform (§ 126 b BGB). Dies gilt für Änderungen und Ergänzungen des Ablaufes für Anfragen und Angebote, die wir mit dem jeweiligen DJ abschließen.

9.) Vertragsrecht

Es ist ausschließlich deutsches Recht anwendbar.

10.) Datenschutz und Nutzungsbedingungen

der www.dj-ag.de sind einsehbar im Impressum der Webseite.